Frankfurt/Main (dpa) - Das schwerste Beben der japanischen Geschichte hat die Wirtschaft in Teilen des Landes zum Erliegen gebracht. Zahlreiche Unternehmen stoppten die Produktion, darunter die Autobauer Toyota, Honda und Mitsubishi. Viele Fabriken wurden zerstört und der Strom fiel aus. So schrecklich die Nachrichten aus Japan auch sind: Ökonomen in Europa mahnen zur Gelassenheit. Japans Wirtschaft werde noch in diesem Jahr zurück in die Spur kommen, die Folgen der Katastrophen auf die Wirtschaftsleistung würden durch den Wiederaufbau kompensiert.