Tripolis (dpa) - Der libysche Machthaber Muammar al-Gaddafi hat das diplomatische Tauziehen um eine Flugverbotszone zu massiven Luftangriffen auf seine Gegner genutzt. Gaddafis Truppen rückten weiter vor. Es sehe so aus, als rückten die Kämpfe immer näher an Bengasi heran, meldete der arabische Sender Al-Dschasira. In New York beriet der Weltsicherheitsrat auf Drängen der Arabischen Liga erstmals über ein Flugverbot für Libyen. Sie konnten sich aber noch nicht auf eine Flugverbotszone einigen.