Tokio (dpa) - An der Küste Japans sind nach Angaben der Nachrichtenagentur Kyodo etwa 1000 Leichen entdeckt worden. Die Toten seien bei der Halbinsel Ojika in der Präfektur Miyagi im Nordosten Japans gefunden worden. Bisher hatten die Behörden mit Stand vom Sonntagabend deutscher Zeit 1597 Opfer identifiziert.