Tokio (dpa) - Nach einem schweren Nachbeben in Japan hat es Medienberichten zufolge im Atomkraftwerk Fukushima eine weitere Explosion gegeben. Der Fernsehsender NTV berichtete, es handle sich wahrscheinlich um eine Wasserstoffexplosion, die durch zu hohen Druck im Reaktor ausgelöst wurde. Es blieb unklar, ob die innere Hülle des Reaktors beschädigt wurde. Zeitgleich wurde eine neue Tsunamiwarnung ausgerufen.