Frankfurt (dpa) - Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer hat Berichte über eine Streikpause bis Donnerstag als Spekulation zurückgewiesen. Man könne das nicht bestätigen, sagte ein GDL-Sprecher. Es bleibe dabei, dass die Streiks nur bis morgen Mitternacht ausgesetzt worden seien. Was danach passiere, würde rechtzeitig bekanntgegeben. Die «Bild»-Zeitung hatte berichtet, die GDL plane bis Donnerstag keine weiteren Streiks im Bahnverkehr.