Berlin (dpa) - Die CDU ist grundsätzlich offen dafür, die Laufzeitverlängerung für die deutschen Atomkraftwerke auszusetzen. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe sagte, das Vorgehen sei innerhalb der Koalition abgestimmt. Als Folge der Atomkraft-Katastrophe in Japan will die Bundesregierung die verlängerten Laufzeiten der deutschen Kernkraftwerke überprüfen. Dies läuft auf eine Aussetzung der schwarz-gelben Beschlüsse zur Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke hinaus. Sie waren gegen den erbitterten Widerstand der Opposition erst im Herbst 2010 beschlossen worden.