Manama (dpa) - In Bahrain ist die Situation außer Kontrolle geraten. Das Militär beendete einen Protest von rund 500 Regimegegnern auf dem zentralen Lulu-Platz in der Hauptstadt Manama mit Tränengas und Schüssen. Nach offiziellen Angaben starben zwei Polizisten auf dem Lulu-Platz. Aus Oppositionskreisen hieß es, auch fünf Demonstranten seien getötet worden. Die deutsche Botschaft in Manama forderte die rund 250 in Bahrain lebenden Deutschen auf, ihre Wohnungen nicht zu verlassen. Die Regierung verhängte für die Innenstadt ein Ausgehverbot.