Berlin (dpa) - Die Atomkatastrophe in Japan lässt die Grünen in der Wählergunst zulegen. In einer Forsa-Umfrage kletterten sie auf 18 Prozent. Kurz vor dem Erdbeben und dem Tsunami hätten sie bei 15 Prozent gelegen, im Wahltrend in der Vorwoche bei 16, teilte das Magazin «Stern» mit. Die CDU/CSU hält sich in der Umfrage stabil bei 36 Prozent. Die SPD liegt unverändert bei 26 Prozent. Auch die FDP kommt unverändert auf 5 Prozent. Mit 44 Prozent liegt Rot-Grün damit wieder klar vor Union und FDP, die zusammen auf 41 kommen.