Manama (dpa) - Mit Tränengas und Schüssen hat das Militär in Bahrain eine Protestaktion von Regimegegnern beendet. Laut Augenzeugen wurde ein Zeltlager der Demonstranten in der Innenstadt der Hauptstadt Manama komplett geräumt. Heftige Zusammenstöße gab es auch rund um ein Krankenhaus, in dem viele verletzte Demonstranten versorgt worden waren. Nach Informationen des Senders Al-Dschasira wurden zwei Menschen getötet. Die deutsche Botschaft forderte die rund 250 in Bahrain lebenden Deutschen auf, ihre Wohnungen nicht zu verlassen und sich auf eine Ausreise vorzubereiten.