Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV hat sich mit sofortiger Wirkung vom Vorstandsvorsitzenden Bernd Hoffmann und dessen Kollegin Katja Kraus getrennt. Den Vorsitz übernimmt kommissarisch der Hamburger FDP-Politiker Carl-Edgar Jarchow. Das teilte der Fußball-Bundesligist mit. Ursprünglich sollten die Verträge von Hoffmann und Kraus am 31. Dezember dieses Jahres enden. Um für Ruhe im Verein zu sorgen, müssen beide vorzeitig gehen. Beide erhalten Abfindungen. Kraus wird durch den früheren Geschäftsführer des Sportrechtevermarkters Sportfive, Joachim Hilke, ersetzt.