Essen (dpa) - Der Energiekonzern RWE hat eine rechtliche Prüfung der im Moratorium der Bundesregierung getroffenen Auswahl der Atommeiler angekündigt. In dem Moratorium ist festgelegt, dass die Altmeiler, die vor 1980 ans Netz gingen, für Prüfzwecke drei Monate stillgelegt werden. Die Regierung verweist auf das Atomgesetz, in dem geregelt ist, dass AKW in Notsituationen stillgelegt werden können. Das werde nun geprüft, sagte RWE-Kommunikationschef Volker Heck dem WDR. Es gehe aber derzeit nicht um eine Klage gegen die Stilllegung.