TOKIO (dpa-AFX) - Die japanische Notenbank (BoJ) hat am Freitag einem Bericht zufolge wahrscheinlich erst einmal rund zwei Billionen Yen (zirka 17 Mrd Euro) in den Kampf gegen den Höhenflug der heimischen Währung gesteckt. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Jiji am Freitag unter Berufung auf Marktkreise. Zuvor hatten die G7-Staaten angekündigt, gemeinsam gegen die Aufwertung des japanischen Yen vorzugehen. Dies ist das erste Mal seit mehr als zehn Jahren, dass die führenden Wirtschaftsnationen gemeinsam am Devisenmarkt einschreiten.