San Francisco (dpa) - Vor fünf Jahren (21. März) ging Twitter an den Start. Seitdem hat sich das Seitenprojekt eines Startups zu einem weltweit genutzten Dienst entwickelt. Einige Zahlen und Fakten um die Zwitscherdienst.

- Die erste Meldung versandte der Twitter-Mitgründer Jack Dorsey (@jack) am 21. März: «inviting coworkers», schrieb er - Kollegen einladen.

- Anfangs tröpfelten die Tweets, heute strömen sie wie ein reißender Fluss: Jede Woche senden die Twitter-Nutzer eine Milliarde Meldungen.

- Twitter veröffentlicht keine genauen Nutzerzahlen, Medienberichten zufolge hat der Dienst mehr als 200 Millionen registrierte Nutzer. Im vergangenen Monat sind laut Anbieter jeden Tag 460 000 hinzugekommen.

- Ein großer Teil der Nutzer schreibt selbst keine Beiträge, sondern nutzt den Dienst passiv, liest also, was andere veröffentlichen.

- Erst hieß die Standardfrage über dem Eingabefeld: «What are you doing?» (Was tust Du?), im November 2009 änderte das Unternehmen sie in das allgemeinere «What's happening?» (was passiert?).

- Bei der Übersetzung der Website in andere Sprachen setzt das Unternehmen auf seine Nutzer. Freiwillige sollen dem Übersetzungsteam Vorschläge machen.