Tripolis (dpa) - Das von den USA, Großbritannien, Frankreich und arabischen Ländern gestellte Ultimatum an Libyen zeigt offenbar Wirkung: Die libyschen Truppen nahe der Rebellenhochburg Bengasi sollen nicht in die Stadt vordringen. Das sagte am Abend der stellvertretende Außenminister Chalid Kaim auf einer vom TV-Sender CNN übertragenen Pressekonferenz in Tripolis.