New York (dpa) - Libyen muss sich auf ein militärisches Eingreifen der internationalen Gemeinschaft einstellen. Der UN-Sicherheitsrat verabschiedete eine Resolution, die ein Flugverbot über Libyen und schärfere Sanktionen vorsieht. Erlaubt ist militärisch fast alles - bis auf Bodentruppen. Deutschland enthielt sich bei der Abstimmung und will das auch bei Luftschlägen tun. Das libysche Regime schlug in Folge überraschend versöhnliche Töne an. Vize-Außenminister Chalid Kaim brachte sogar die Möglichkeit einer Waffenruhe ins Gespräch.