Aigle (dpa) - Der hessische Radprofi Patrik Sinkewitz steht erneut unter Doping-Verdacht. Der ehemalige Doping-Kronzeuge sei Ende Februar bei einer Blutkontrolle positiv auf Wachstumshormone getestet worden, teilte der Weltverband UCI mit. Sinkewitz sei vorläufig suspendiert. Sinkewitz kann die Öffnung der B-Probe beantragen. Er war bereits 2008 wegen Dopings ein Jahr gesperrt.