Berlin (dpa) - Mehrere Staats- und Regierungschefs wollen sich morgen in Paris zu einem Libyen-Gipfel treffen. Das kündigte Kanzlerin Angela Merkel an. Dazu habe Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy eingeladen. Auch die Regierungschefs von Großbritannien, Italien, Spanien, Portugal, Dänemark und Belgien wollten teilnehmen. Dazu kämen Vertreter der Arabischen Liga sowie die Außenminister der Vereinigen Arabischen Emirate und Saudi-Arabiens. Deutschland hatte sich im UN-Sicherheitsrat bei der Abstimmung zum Flugverbot über Libyen enthalten, hält schärfere Sanktionen aber für sinnvoll.