Leverkusen (dpa) - Der FC Schalke 04 muss im ersten Fußball-Bundesligaspiel nach der Ära von Ex-Trainer Felix Magath am Sonntag bei Bayer Leverkusen antreten.

Die «Königsblauen» bangen um den Einsatz des grippeerkrankten Innenverteidigers Christoph Metzelder. Als Alternativen kämen Joel Matip und Kyriakos Papadopoulos infrage. Fehlen werden in der BayArena definitiv Klaas Jan Huntelaar (Innenbanddehnung im Knie) und Jefferson Farfan (Gelbsperre). Bei Schalke wird Interimstrainer Seppo Eichkorn auf der Bank sitzen, bevor am Montag Ralf Rangnick seine Arbeit aufnimmt.

Nach dem Europacup-Aus hat Bayer 04 personelle Sorgen. Nationalstürmer Stefan Kießling zog sich im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League am Donnerstag beim FC Villarreal (1:2) eine Knöchelverletzung zu. Wegen Wadenproblemen musste auch Gonzalo Castro vorzeitig in der Partie beim spanischen Erstligisten ausgewechselt werden. Über ihren Einsatz wird kurzfristig entschieden. Angeschlagen ist der Schweizer Angreifer Eren Derdiyok.

«Jetzt, wo Felix Magath weg ist, steht die Schalker Mannschaft in der Pflicht. Deshalb müssen wir genauso konzentriert spielen wie zuletzt in Mainz», warnte Bayer-Kapitän Simon Rolfes. In Mainz hatte der Tabellenzweite zuletzt mit 1:0 gewonnen.

«Die Konstellation ist nun eine andere. Es ist ja bekannt, dass bei einem Trainerwechsel die nächsten Spiele für die Spieler etwas anderes sind», erwartet Leverkusens Cheftrainer Jupp Heynckes eine besonders motivierte Gästemannschaft. Dennoch will der Werksclub auf Champions-League-Kurs bleiben. «Jetzt gilt es, den zweiten Platz zu verteidigen. Wir sind stabil und selbstbewusst genug, das zu schaffen», sagte Sportdirektor Rudi Völler.