Bengasi (dpa) - Trotz der gestern verkündeten Waffenruhe haben Truppen des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi die ostlibysche Rebellen-Hochburg Bengasi angegriffen. Dabei seien neben Bodentruppen auch Kampfflugzeuge eingesetzt worden, berichtet der arabische Nachrichtensender Al-Dschasira. Ein Kampfflugzeug sei abgeschossen worden, hieß es in Medienberichten auch der BBC. Einheiten der Regimetruppen drangen laut Al-Dschasira in die Stadt ein. Es seien auch schweres Artilleriefeuer und Raketen gegen Wohngebiete eingesetzt worden.