Tokio (dpa) - Am Reaktor 3 des stark beschädigten Atomkraftwerks Fukushima Eins ist nach Angaben der japanischen Regierung eine Verbesserung zu beobachten. Man glaube derzeit, dass sich die Situation stabilisiert habe, sagte ein Regierungssprecher. Die Kühlaktionen von außen hätten eine Wirkung gehabt. Auch Reaktor 4 solle in Kürze von außen mit Wasser gekühlt werden. Gleichzeitig versuchen Techniker, die eigene Kühlung des Kraftwerks wieder in Gang zu setzen. Dafür muss zunächst die Stromversorgung wiederhergestellt werden.