Tripolis (dpa) - Der libysche Machthaber Muammar al-Gaddafi hat den Weltsicherheitsratsbeschluss zur Verhängung eines Flugverbots über Libyen für «ungültig» erklärt. Die Resolution stehe im Widerspruch zur UN-Charta, die jede Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines Mitgliedslandes verbiete, hieß es in dem Schreiben an mehrere Staatschefs. Wenn die Westmächte eine Militärintervention gegen Libyen starteten, würden sie dies «bedauern», drohte Gaddafi. Sie würden «unkalkulierbare Risiken für das Mittelmeer und Europa in Kauf nehmen».