Tokio (dpa) - Acht Tage nach dem Beben und den Tsunamiwellen in Japan haben Rettungskräfte einen Mann lebend aus den Trümmern gezogen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Kyodo. Der Überlebende sei in der Katastrophenregion Miyagi im Nordosten Japans entdeckt worden. Details zu dem Umständen seiner Rettung und seinem Gesundheitszustand gibt es noch nicht.