Bengasi (dpa) - Kampfflugzeuge einer internationalen Koalition sind in den Luftraum Libyens eingedrungen. Sie sollen in dem nordafrikanischen Land das UN-Flugverbot durchsetzen. Die Jets würden jegliche Angriffe der Truppen von Staatschef Muammar al-Gaddafi gegen die eigene Bevölkerung unterbinden, teilte Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy nach einem Sondergipfel in Paris mit. Auch heute griffen Gaddafis Truppen die Aufständischen-Hochburg Bengasi an. Arabischen Medien zufolge drangen Gaddafi-Truppen in die südlichen Vorstädte ein.