Gelsenkirchen (dpa) - Vor dem Halbfinale im DFB-Pokal bei Bayern München ist neue Bewegung in die Abwerbeversuche um Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer von Schalke 04 gekommen.

«Es ist richtig, dass sich ein internationaler Berater bei mir gemeldet und Interesse von Manchester United an Neuer bekundet hat», sagte Clemens Tönnies der Nachrichtenagentur dpa. Damit bestätigte der Schalker Aufsichtsratsvorsitzende eine Meldung der «Bild»-Zeitung.

Tönnies beschied dem Berater, er werde dies an den FC Schalke weiterleiten. «Wenn sich Manchester United dann offiziell meldet, wird sich der Verein mit der Sache beschäftigen», sagte Tönnies. Der ehemalige Champions-League-Gewinner Manchester United sucht einen Nachfolger für den 40 Jahre alten Niederländer Edwin van der Sar, der seine Torhüter-Karriere nach dieser Saison beenden will.

Schalke-Trainer Felix Magath hatte allen Abwerbeversuchen um Neuer am Montag eine neuerliche Absage erteilt. Es bleibe dabei, «Manuel ist unverkäuflich», hatte Magath erklärt. Neben ManUnited wirbt auch der deutsche Rekordmeister Bayern München seit geraumer Zeit um Neuer, der bei den Gelsenkirchenern noch einen Vertrag bis 2012 hat und mittlerweile seit 20 Jahren bei Schalke aktiv ist.