Washington (dpa) - Die Opposition in Libyen könnte laut US-Medien den Westen um Luftangriffe auf wichtige Militäreinrichtungen von Staatspräsident Muammar al-Gaddafi bitten. Das berichten die «New York Times» und die Washington Post» unter Berufung auf mehrere Mitglieder des Revolutionsrates in Libyen. Die Luftangriffe sollten unter dem Banner der Vereinten Nationen geflogen werden. Laut «Washington Post» haben die Rebellen erkannt, dass sie der Feuerkraft der Gaddafi-Anhänger nicht Gleichwertiges entgegensetzen können.