München (dpa) - Führende CSU-Politiker wollen den zurückgetretenen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg doch noch dazu zu bewegen, sein Bundestagsmandat und den CSU-Vorsitz in Oberfranken zu behalten. Wie die dpa aus CSU-Kreisen erfuhr, haben Parteichef Horst Seehofer und der Berliner Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich bereits mit Guttenberg gesprochen. Guttenberg brauche jetzt aber erst einmal Zeit, hieß es. Der scheidende Minister hatte gestern gesagt, er trete von allen «politischen Ämtern» zurück.