Palermo (dpa) - Die italienische Fußball-Meisterschaft ist wieder spannend: Spitzenreiter AC Mailand unterlag 0:1 (0:1) bei US Palermo blieb damit zum dritten Mal nacheinander ohne Sieg.

Titelverteidiger Inter Mailand kann damit mit einem Heimsieg gegen Abstiegskandidat US Lecce bis auf zwei Punkte an den wochenlang souverän führenden Stadtrivalen herankommen.

«Palermo leistet Inter Schützenhilfe», titelte die «Gazzetta dello Sport» am Sonntag. Nach dem 3:2-Triumph im Rückspiel des Champions-League-Achtelfinals bei Bayern München könnte der Triple-Sieger damit auch in der Serie A zum Höhenflug ansetzen.

Während Schalkes kommender Champions League-Gegner seine Chance, wittert, blieb Milan-Trainer Massimiliano Allegri trotz der Pleite seines Teams optimistisch: «Wir bleiben der Titelfavorit», betonte der Coach. Seine Mannschaft müsse lediglich ihre Lockerheit wiederfinden.

Die fehlte den Mailändern auf Sizilien allerdings. Der gesperrte Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic wurde in der Spitze schmerzlich vermisst. Der Junioren-Nationalspieler Alexander Merkel kam diesmal nicht zum Einsatz.

In Palermo sorgte der Rumäne Dorin Goian schon nach zehn Minuten für den Siegtreffer der Sizilianer, die zuvor fünfmal nacheinander verloren hatten. In der Tabelle verbesserten sie sich vorerst auf Platz sieben. Auf Rang vier schob sich Lazio Rom. Die Hauptstäder siegten zu Hause mit 1:0 (1:0) gegen den AC Cesena und haben damit nur noch acht Punkte Rückstand auf den AC Mailand.