Washington (dpa) - An dem Militäreinsatz in Libyen will sich auch der arabische Golfstaat Katar beteiligen. Das gab US-Vizeadmiral William Gortney in Washington bekannt. Welche Aufgaben Katar übernehmen werde, sagte es allerdings nicht. Die USA hatten immer betont, selbst eine eher symbolische Beteiligung arabischer Staaten an dem Waffengang sei überaus wichtig. Er bestätigte, dass es bei den bisherigen Angriffen gelungen sei, die libysche Luftabwehr entscheidend zu schwächen. Auf Seite der Alliierten habe es bisher keine Verluste gegeben.