München (dpa) - Eine Versicherung für Atomunfälle ist aus Sicht des weltgrößten Rückversicherers Munich Re für Versicherer und Kraftwerksbetreiber nicht tragbar. Grundsätzlich gebe es für jede Versicherung einen Preis, sagte Vorstandschef Nikolaus von Bomhard der «Welt am Sonntag». Bei großer Unsicherheit der Berechnung sei er aber außerordentlich hoch. Wie hoch eine entsprechende Prämie ohne Staatsgarantie im Hintergrund ausfallen würde, lasse sich mit herkömmlichen Modellen nicht berechnen.