Tokio (dpa) - Kleines Wunder in Japan: Neun Tage nach dem schweren Erdbeben sind im Katastrophengebiet eine 80-jährige Frau und ihr 16 Jahre alter Enkel aus den Trümmern eines Hauses gerettet worden. Laut japanischen Medien wirkten die beiden geschwächt, hätten aber auf Fragen der Polizei reagiert. Im Atomkraftwerk Fukushima kämpfen die Einsatzkräfte inzwischen weiter gegen eine noch größere Katastrophe. Der Reaktorblock 2 hat wieder Strom. Am Block 3 konnte der Druck wieder stabilisiert werden. Dort lagern besonders gefährliche Brennelemente.