Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle hat vor drastisch steigenden Strompreisen bei einem raschen Ausstieg aus der Atomenergie gewarnt. Ein schnellerer Umbau der Energieversorgung hin zu den Erneuerbaren sei nicht zum Nulltarif zu haben, sagte der FDP- Politiker der «WirtschaftsWoche». Sollten die Atomkraftwerke dauerhaft abgeschaltet werden, bräuchte Deutschland zur Kompensation neue Gas- und Kohlekraftwerke. Das werde zu höheren Co2-Emissionen und zu höheren Preisen führen. Hinzu kämen Kosten für den Ausbau der Netze.