Port-au-Prince (dpa) - Die entscheidende Stichwahl um das Amt des haitianischen Staatsoberhauptes hat mit Verzögerungen und Unregelmäßigkeiten begonnen. Wie schon beim ersten Durchgang in November des vergangenen Jahres fehlten nach lokalen Medienberichten in zahlreichen Wahllokalen Urnen und Stimmzettel. Vor Wahllokalen bildeten sich zudem lange Schlangen, weil sie erst mit mehreren Stunden Verspätung öffneten.