Libyen/Berlin (dpa) - In der dritten Nacht in Folge haben die alliierten Truppen Ziele in Libyen angegriffen. Sie wollen eine von den Vereinten Nationen verhängte Flugverbotszone durchsetzen. Die Entwicklung in Libyen im Live-Ticker:

[23:14] +++Türkei vertritt diplomatische US-Interessen in Libyen +++

Die türkische Regierung wird vorerst die diplomatischen Interessen der Vereinigten Staaten in Libyen vertreten. «Die Türkei hat zugestimmt, unsere Schutzmacht in Libyen zu sein. Und wir sind wirklich sehr dankbar, dass die Türkei diese Rolle akzeptiert hat», sagte US-Außenministeriums-Sprecher Mark Toner.

[21:43] +++ Ban Ki Moon: Libyen kündigt erneut Waffenstillstand an +++

Nach dem Eingreifen der Nato in den Libyen-Konflikt hat die Regierung in Tripolis nach Angaben von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon erneut einen Waffenstillstand angekündigt. Ban Ki Moon, der libysche Ministerpräsident Al Baghdadi Ali al-Mahmoudi habe ihn angerufen und darüber unterrichtet.

[21:08] +++ Rumänien schickt Fregatte ins Mittelmeer +++

Die Entsendung der Fregatte «König Ferdinand» mit 205 Soldaten an Bord geschieht auf Antrag der Nato.