Offenbach (dpa) - Von Norden her zeihen einige Wolkenfelder in Richtung Mittelgebirgsraum. Dabei bleibt es aber trocken. Ansonsten scheint nach Auflösung von örtlichen Frühnebelfeldern verbreitet die Sonne. Die Temperatur steigt meist auf 10 bis 16 Grad.

Während es an der Küste bei auflandigem Wind etwas kälter bleibt, kann es im Südwesten bis zu 19 Grad warm werden. Der Wind weht schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Donnerstag ist es häufig klar, im Norden auch gebietsweise stärker bewölkt. Es bleibt überwiegend niederschlagsfrei. Dabei geht die Temperatur auf +5 bis -5 Grad zurück. An der Ostsee frischt der westliche Wind stark böig auf, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit.