Leverkusen (dpa) - Michael Ballack hat sich für den von ihm mit angestimmten Schmähgesang gegen den 1. FC Köln entschuldigt. «Es war sicherlich nicht klug von mir, den Spruch bezüglich des 1. FC Köln zu rufen. Aber dies kann in der Euphorie des Sieges schon einmal passieren, sollte es aber nicht», erklärte der Mittelfeldspieler von Bayer 04 Leverkusen. Nach dem 2:0-Sieg am Sonntag gegen Schalke 04 war Ballack von den Bayer-Anhängern aufgefordert worden, mit ihnen in der Fankurve Lieder und Sprüche anzustimmen. Daraufhin hat das DFB-Sportgericht ein Verfahren gegen Ballack eingeleitet.