Tokio (dpa) - An den Blöcken 1, 2, 3 und 4 des Unglückskraftwerks Fukushima Eins sind die Arbeiten zur Installation der Stromversorgung wieder aufgenommen worden. Das meldete die Nachrichtenagentur Kyodo. Die Helfer hoffen, damit das reguläre Kühlsystem wieder in Gang zu bringen und eine Kernschmelze zu verhindern. Die Arbeiten waren gestern unterbrochen worden, nachdem über den Blöcken 2 und 3 Rauch und Dampf aufgestiegen war. Nachdem sich dieser am Abend verflüchtigt hatte, berichtete Kyodo heute erneut von weißem Rauch über Block 3 und weißem Dampf über Block 2. Die genaue Ursache ist unbekannt.