Los Angeles (dpa) - US-Regisseur Antoine Fuqua («Gesetz der Straße - Brooklyn's Finest», «Training Day») sucht einen Hauptdarsteller für die Filmbiografie «Tupac». Wie das US-Branchenblatt «Variety» berichtet, soll ein unbekanntes Talent den 1996 getöteten Rapper Tupac Shakur spielen.

Das Studio Morgan Creek hat eine Webseite eingerichtet, auf der sich Rollenbewerber bis Ende April mit einer Sing- und Leseprobe vorstellen können. In diesem Sommer soll in Los Angeles, Las Vegas, New York und im US-Bundesstaat Georgia gedreht werden. Shakur war 25 Jahre alt, als Unbekannte in Las Vegas Schüsse auf den schwarzen Künstler abgaben. Er war mit seinem Produzenten Marion «Suge» Knight im Auto unterwegs. Shakur hatte in seinen «Gangsta Rap»-Songs ein Leben als Gangster porträtiert und zum Aufstand gegen Rassismus und Armut in den schwarzen Ghettos aufgerufen.

Seine Alben, darunter «All Eyez on Me» und «Me against the World», wurden über 75 Millionen Mal verkauft. Der Film dreht sich um seinen Aufstieg vor dem Hintergrund des Rapperkrieges der 90er Jahre, als sich die Musikszenen der Ost- und der Westküste blutig bekämpften. Neben Shakur wurde damals auch sein Rivale Christopher Wallace, der als Notorious B.I.G. berühmt wurde, erschossen.

«Variety»

«Hollywood Reporter»