Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett will heute eine Ausweitung des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr beschließen. Bis zu 300 Soldaten sollen sich vorerst für zehn Monate an Aufklärungsflügen mit Awacs- Maschinen der Nato beteiligen. Damit will die Regierung Bündnispartner für den Libyen-Einsatz entlasten. Heute will der Bundestag erstmals über den Mandatstext beraten, die Abstimmung ist für Freitag geplant. Außerdem will Bildungsministerin Annette Schavan dem Kabinett einen Gesetzentwurf zur schnelleren Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse vorlegen.