Offenbach (dpa) - Am Donnerstag ziehen im Norden und Osten zeitweise dichte Wolken durch, es bleibt trocken. In den übrigen Landesteilen scheint nach Auflösung lokalen Frühnebels die Sonne. Die Temperatur steigt auf 11 Grad in Vorpommern und rund 20 Grad an Oberrhein und Mosel.

An Küstenabschnitten mit auflandigem Wind werden nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) nur einstellige Temperaturwerte erreicht. Nach Nordosten hin weht mäßiger bis frischer, an der Ostsee in Böen auch stürmischer westlicher Wind. Sonst ist es schwachwindig.

In der Nacht zum Freitag ist es im Norden und Osten teils stark bewölkt und örtlich fällt etwas Regen, sonst bleibt es klar. Die Temperatur geht auf plus 6 bis minus 3 Grad zurück.