Tripolis (dpa) - Bei den tagelangen Kämpfen um die libysche Hafenstadt Misurata sind nach einem CNN-Bericht mehr als 100 Menschen getötet worden. 1300 weitere Menschen seien verletzt worden, berichtet der TV-Sender. Er berief sich dabei auf einen Arzt. Heute hatte es wieder schwere Kämpfe in Misurata gegeben. Einheiten des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi feuerten aus Panzern auf das Viertel um das Zentralkrankenhaus. Auch aus der Hauptstadt Tripolis wurden weitere Kämpfe gemeldet.