Jerusalem (dpa) - Wenige Stunden nach einem Terroranschlag in Jerusalem haben israelische Kampfflugzeuge in der Nacht Ziele im Gazastreifen angegriffen. Es wurden mehrere Einrichtungen militanter Palästinenser attackiert. Das bestätigte ein Armeesprecher dem Onlinedienst Ynetnews. Unter Berufung auf palästinensische Angaben hieß es, zwei Ausbildungslager in der Nähe von Gaza-Stadt und ein Schmugglertunnel bei Rafah im Süden des Palästinensergebiets an der Grenze zu Ägypten seien beschossen worden. Über mögliche Opfer ist noch nichts bekannt.