Tokio (dpa) - Hongkong hat die Einfuhr von Lebensmitteln aus fünf japanischen Präfekturen untersagt. Die Regelung betreffe landwirtschaftliche Produkte wie Milch, Fleisch und Gemüse sowie Fisch und Meeresfrüchte . Das berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo. Das Einfuhrverbot gelte für alle Produkte, die nach dem 11. März geerntet, verarbeitet oder verpackt worden seien. Kyodo berichtete von panikartigen Jodsalz-Käufen in China und Hongkong: Die Kunden glaubten, Jodsalz helfe gegen eine radioaktive Belastung.