Washington (dpa) - Ein 22-jähriger US-Soldat ist von einem Militärgericht wegen dreifachen Mordes an unbewaffneten Zivilisten in Afghanistan zu 24 Jahren Haft verurteilt worden. Vor dem zuständigen Richter in Fort Lewis hatte sich der Stabsgefreite Jeremy Morlock zuvor schuldig bekannt. Er gab zu, dass er die drei Afghanen zusammen mit mehreren Kameraden aus purer Mordlust umgebracht hat. Der Plan sei gewesen, Leute zu töten, sagte er. Als Teil eines «Deals» mit der Anklage hat sich Morlock auch verpflichtet, gegen vier weitere Infanteristen auszusagen.