Brüssel (dpa) - Knapp 20 000 Menschen haben zum Auftakt des EU-Frühjahrsgipfels in Brüssel gegen die drastische Sparpolitik in vielen Mitgliedstaaten demonstriert. Am Rande der Großdemonstration in Nähe des Tagungszentrums kam es zu Ausschreitungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften. Dutzende gewaltbereite junge Leute gingen mit Steinen und anderen Wurfgeschossen auf Polizisten los. Diese setzten Wasserwerfer und Tränengas ein. Mehrere Beamte wurden nach Polizeiangaben leicht verletzt.