Damaskus (dpa) - Bei Protestkundgebungen in Syrien haben Sicherheitskräfte nach Angaben von Oppositionellen mindestens neun Menschen getötet. Fünf Menschen sollen außerhalb der Ortschaft Al-Sanamien südlich der Hauptstadt Damaskus erschossen worden sein. Vier Demonstranten seien in Duma ums Leben gekommen, sagte ein Augenzeuge dem Nachrichtensender Al-Arabija. Er habe auch zahlreiche Verletzte gesehen.