München (dpa) - Der TSV 1860 München hat auf dem Weg zur Rettung einen ersten Schritt gemacht. Heute erfüllte der finanziell schwer angeschlagene Zweitligaclub die von der Deutschen Fußball-Liga für die laufende Saison verlangten Auflagen. Dabei handelt es sich um einen Liquiditätsnachweis in Höhe von angeblich 1,75 Millionen Euro. Man habe die Unterlagen zur Auflagenerfüllung fristgerecht eingereicht, erklärte 1860-Geschäftsführer Robert Schäfer. Die Spielergehälter für den Monat März wurden laut Schäfer angewiesen.