Abidjan (dpa) - Der blutige Kampf um die Macht in der Elfenbeinküste scheint zugunsten des Wahlsiegers Alassane Ouattara entschieden. Dennoch kämpfen die noch verbliebenen Anhänger des amtierenden Präsidenten Laurent Gbagbo in Abidjan erbittert gegen vorrückende Truppen Ouattaras. Auch in der Gegend des Präsidentenpalasts werde noch immer gekämpft, berichtete ein Ouattara-Sprecher. Der Rest des Landes sei unter Kontrolle der Republikanischen Truppen Ouattaras. Gbagbo will nach Angaben seines Sprechers allerdings nicht aufgeben.