Berlin (dpa) - Nach der schwarz-gelben Atomwende geht der erste Energiekonzern auf Konfrontationskurs zur Bundesregierung: RWE will gegen die vorübergehende Abschaltung des Atomkraftwerks Biblis A klagen. Die Klage soll heute beim Verwaltungsgerichtshof in Kassel eingereicht werden, wie dpa erfuhr. Unionsfraktionschef Volker Kauder zeigte sich im ZDF überzeugt, dass die Entscheidung der Bundesregierung Bestand haben werde. Grünen-Fraktionschefin Renate Künast warnte, dass Biblis A sofort wieder ans Netz gehen könne, falls das Gericht einem Antrag auf einstweilige Verfügung stattgibt.