Berlin (dpa) - Die neue Atompolitik der Bundesregierung könnte vor dem Scheitern stehen: Der Energiekonzern RWE will Klage gegen die vorübergehende Abschaltung des AKW Biblis A einreichen. Juristen geben der Klage gute Chancen. Sollte der Konzern Recht bekommen, stünde die zwangsweise Abschaltung der sieben ältesten Meiler im Rahmen des Moratoriums auf der Kippe. RWE wollte die Klage am Abend nicht kommentieren und verwies auf eine Mitteilung, die am Morgen kommen soll.