London (dpa) - Dem Bräutigam des Jahres geht es wie jedem anderen künftigen Ehemann: Er ist nervös. Vier Wochen vor der Hochzeit mit Kate Middleton räumte Prinz William ein, ihm hätten bei einer Probe für die Zeremonie die Knie geschlottert. Außerdem habe er «schlaflose Nächte» gehabt, sagte er in Wales. Eine davon dürfte die seines Junggesellenabschieds am letzten Wochenende gewesen sein. Details zu der Feier, die von seinem Bruder Harry organisiert wurde, wollte er nicht preisgeben. Er freute sich aber, gemeinsam mit Harry die Medien über den wahren Ort des Geschehens in die Irre geführt zu haben.